Du hast noch Fragen?

Am besten, du schaust dir zunächst unsere FAQs an. Hier haben wir die meistgestellten Fragen schon einmal beantwortet. Du willst noch mehr wissen? Dann frag uns direkt über Facebook Karriere.

Prinzipiell kannst du bereits ab 15 Jahren bei McDonald’s arbeiten. Voraussetzung ist allerdings, dass du die Vollzeitschulpflicht bereits erfüllt hast. Ansonsten kannst du ab 16 Jahren Teil der McFamily werden und einen Job bei McDonald’s annehmen.

Nein, deine Arbeitskleidung wird gestellt. Nur deine Schuhe musst du selbst kaufen – du weißt schließlich, was für dich am bequemsten ist. Wichtig: Es müssen rutschfeste schwarze Arbeitsschuhe sein. Aber deine Restaurant Managerin oder dein Restaurant Manager können dir behilflich sein!

Neben gutem Service und leckeren Produkten ist Hygiene das A und O in der Gastronomie. Darum braucht jeder ein Gesundheitszeugnis. Diese Erstbelehrung nach Infektionsschutzgesetz führt das Gesundheitsamt bzw. ein dafür zugelassener Arzt durch.

Zuerst führt dich dein Schichtführer durch das Restaurant und du lernst dein Team kennen. Danach wird dir gezeigt, was du an den einzelnen Stationen machen musst. Da noch kein Meister vom Himmel gefallen ist, lernst du alle Abläufe und Aufgaben Schritt für Schritt in den ersten Wochen kennen.

Service oder Küche? Jeder hat andere Talente, darum versuchen wir, dich dort einzusetzen, wo du dich wohlfühlst. Jedoch sind alle Mitarbeiter im Rotationssystem beschäftigt. Das heißt, dass jeder Mitarbeiter an allen Stationen fit sein muss und dort auch eingesetzt werden kann.

Im Tarifvertrag ist geregelt, dass du im Krankheitsfall Entgeltfortzahlung bekommst. Achte aber immer darauf, deinen Schichtleiter so früh wie möglich zu informieren, wenn es dir nicht gut geht. Schließlich verlässt er sich darauf, dass du kommst, und muss deinen Ausfall in seinem Schichtplan bedenken.

Deine Arbeitszeiten sind im Tarifvertrag geregelt. Analog dazu hast du bei einer Vollzeitbeschäftigung also eine 39-Stunden-Woche. Im Restaurant arbeiten wir außerdem in einem Schichtsystem. Das heißt, dass deine Arbeitszeiten sehr unterschiedlich sein können. Praktisch ist das, falls du zum Beispiel Klausuren schreibst und Zeit zum Lernen brauchst. In der Regel nimmt dein Restaurant Manager / deine Restaurant Managerin darauf Rücksicht. Für unsere Mitarbeiter und Azubis unter 18 gilt dabei natürlich das Jugendarbeitsschutzgesetz.

Alle Mitarbeiter haben Anspruch auf 25 Tage Urlaub im Jahr, so sieht es der Tarifvertrag vor.

Deine Bewerbung kannst du entweder sofort im Restaurant abgeben oder du bewirbst dich online auf eine der ausgeschriebenen Stellen unter:


www.mcdonalds.de/jobs

Gute Noten sind wünschenswert, aber bei McDonald’s kommt es in erster Linie auf dein Talent an und darauf, dass du Spaß an deiner Arbeit hast. Als motivierter Mitarbeiter kannst du es weit bringen, da sind Noten nur zweitrangig.

Der Ausbildungsstart variiert in den verschiedenen Bundesländern. In der Regel beginnen die Ausbildungen zwischen dem 01.08. und dem 01.09. des jeweiligen Jahres. In einigen Bundesländern beginnt die Ausbildung auch im Frühjahr. Das Duale Studium startet am 01.10.

Generell werden bei uns alle Auszubildenden nach Tarif bezahlt. Und so sieht das im Einzelnen aus:

Während der Ausbildung zur Fachkraft im Gastgewerbe verdienst du im 1. Lehrjahr monatlich 710 € brutto. Im 2. Lehrjahr sind es bereit 800 € brutto.

Ähnlich sieht es bei der Ausbildung zum Fachmann/zur Fachfrau für Systemgastronomie aus. Im ersten Jahr bekommst du 710 € Brutto. Im 2. Lehrjahr steigt dein Gehalt auf 800 € brutto an und ihm 3. Ausbildungsjahr bringst du es auf 900 € brutto monatlich.

Dein Gehalt während eines dualen Studiums entspricht der Vergütung für die Ausbildung zum Fachmann/-frau für Systemgastronomie.

Wenn du eine zufriedenstellende Leistung erbringst, mit Spaß bei der Sache bist und Engagement zeigst, steht einer Übernahme nichts mehr im Weg. Dank der vielen motivierten Azubis liegt unsere Übernahmequote momentan bei 75 %.

Mit einem guten Hauptschulabschluss kannst du erst einmal den gastronomischen Ausbildungsweg einschlagen. Wenn du die Ausbildung zur Fachkraft im Gastgewerbe erfolgreich beendet hast, kannst du dich für die Ausbildung zum Fachmann/zur Fachfrau bewerben. Da lernst du dann in einem weiteren Jahr Berufsausbildung die kaufmännischen Dinge, auf die es in der Systemgastronomie ankommt.

Wenn du Fragen hast, dann zögere nicht und wende dich an deinen Restaurant Manager/deine Restaurant Managerin. Die werden dir jederzeit gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen.

McDonald’s ist ein Unternehmen, das sich stets für die persönliche wie auch fachliche Weiterbildung seiner Mitarbeiter einsetzt. Zusammen mit deinem Restaurant Manager/deiner Restaurant Managerin kannst du dann entscheiden, welche Weiterbildungsmaßnahmen für dich am wertvollsten sind - und schon kann es losgehen.

Ganz genau. Es findet ein regelmäßiger Wechsel zwischen Theorie in der Berufsschule und Praxis im Restaurant statt. So kannst du das theoretisch gelernte sofort anwenden. Neben der Berufsschule bietet dir McDonald’s zusätzlich interne Schulungen an, die dich optimal bei deiner Ausbildung unterstützen.

Bei sehr guten Leistungen kannst du die Ausbildung zum Fachmann/zur Fachfrau auf zwei Jahre verkürzen – also streng dich an, es lohnt sich!

Deine Arbeitszeiten sind im Tarifvertrag geregelt. Analog dazu hast du bei einer Vollzeitbeschäftigung also eine 39-Stunden-Woche.

Im Restaurant arbeiten wir außerdem in einem Schichtsystem. Das heißt, dass deine Arbeitszeiten sehr unterschiedlich sein können. Praktisch ist das, falls du zum Beispiel Klausuren schreibst und Zeit zum Lernen brauchst. In der Regel nimmt dein Restaurant Manager / deine Restaurant Managerin darauf Rücksicht. Für unsere Azubis unter 18 gilt dabei natürlich das Jugendarbeitsschutzgesetz.

Alle Auszubildenden haben Anspruch auf 25 Tage Urlaub im Jahr, so sieht es der Tarifvertrag vor. Studenten haben demnach 30 Tage Urlaub.

Deine Bewerbung kannst du entweder sofort im Restaurant abgeben oder du bewirbst dich online auf eine der ausgeschriebenen Stellen unter:


www.mcdonalds.de/jobs

Deine Bewerbung sollte ein Anschreiben enthalten, in dem du genau erklärst, auf welche Stelle du dich bewirbst und warum du gerne zu McDonald’s möchtest. Auch ein paar Details zu deiner Person passen hier gut rein. Ein tabellarischer Lebenslauf liefert dann nochmal alles auf einen Blick: Schulbildung, Praktika oder Nebenjobs. Zeugnisse runden deine Bewerbungsmappe ab und geben deinem zukünftigen Chef eine Vorstellung von dir. Und dann klingelt vielleicht bald das Telefon – wer weiß?

Gute Noten sind wünschenswert, aber bei McDonald’s kommt es in erster Linie auf dein Talent an und darauf, dass du Spaß an deiner Arbeit hast. Als motivierter Mitarbeiter kannst du es weit bringen, da sind Noten nur zweitrangig.

Deine zukünftigen Ausbilder. Auf diese Weise kannst du dir also gleich ein Bild von deinem Chef machen.

Ein Schulabschluss liefert eine solide Grundlage für jede Ausbildung. Du solltest dir auf jeden Fall überlegen, den Abschluss noch nachzuholen. Vielleicht kannst du währenddessen bereits im Restaurant ein Praktikum machen. Aber auch ohne Schulabschluss, hast du die Chance bei McDonald's eine Ausbildung zu machen, denn vor allem zählt bei uns deine Leidenschaft!

Natürlich. Hier zählen dein Engagement und dein Talent für die Systemgastronomie.